Follow by Email

Montag, 19. September 2016

Thomas von Aquin: Kommentar zu Aristoteles‘ Metaphysik



Inzwischen liegt die Hälfe der geplanten ersten deutschen Übersetzung des Kommentars Thomas von Aquins zu Metaphysik des Aristoteles vor. Vor wenige Tagen sind drei weitere Bände der Übersetzung erschienen. Die Ausgabe in kleinen, handlichen Bänden richtet sich sowohl von der Aufmachung als auch vom Preis in erster Linie an Studierende und philosophisch gebildete Laien. Der Kommentar stellt gewissermaßen Thomas von Aquins eigene Metaphysik dar und ist daher eines der wichtigsten philosophischen Werke dieses großartigen Philosophen und Theologen. Die Bände erscheinen in der Reihe LECTIONES THOMISTICAE, die von dem Köln-Bonner Theologen Klaus Obenauer herausgegeben wird.

Freitag, 16. September 2016

Wunder gibt es immer wieder



Die Titel der Überschrift stammt aus dem Schlager der 1970er Jahre (soweit ich mich erinnere) von Katja Eppstein, doch was dort als „Wunder“ besungen wurde, sind keine Wunder im strengen Sinne. In der gegenwärtigen Philosophie wird wieder häufiger über Wunder diskutiert, nachdem für sehr lange Zeit zu diesem Thema nichts mehr zu lesen war; allenfalls machte man sich darüber lustig. Allerdings wird auch heute in den meisten Fällen bestritten, dass es Wunder gibt oder überhaupt geben kann. Dabei beziehen sich erstaunlicherweise sowohl die Verteidiger als auch die Gegner auf den Begriff des Wunders, wie er von David Hume überliefert wurde.


Mittwoch, 7. September 2016

Erste Thomistische Winterakademie



Nachdem die Erste Thomistische Sommerakademie offenbar nicht zustande kam, lädt das Institut für Thomistische Philosophie iTP jetzt zur Ersten Thomistischen Winterakademie ein. Warum die Sommerakademie nicht zustande kam, ist nicht genau bekannt. Es gab wohl zu wenig Anmeldungen. Das kann unterschiedliche Gründe haben. Das Angebot von Sommerakademien für engagierte Studenten ist in Europa sehr groß, wenn auch nicht für Interessenten an Thomas von Aquin. Im Winter sieht das anders aus. Das Programm der Winterakademie des iTP ist weitgehend mit dem der Sommerakademie identisch.